Robin S.: Show me Love

Wie definiert man einen Evergreen?
Für mich ist Show me Love der Evergreen der House Musik. Das erste Mal wurde das Lied 1993 released. Wer jetzt denkt, daß der Beat dann erst 2011 in „Don’t Wanna Go Home“ von Jason Derülo seine Wiederauferstehung erlebt hat, liegt falsch. Robin S. hat das Lied vorab rereleased. Und das 1997. Ach ja und auch 1999 und auch 2002 und 2008 – zuletzt 2009. Warum? Nun, das Lied wird kommendes Jahr 20 Jahre alt. Und es funktioniert etwas zeitgemäß aufgemischt heute noch immer, ohne nie wirklich zwischendrin von den Dancefloors verschwunden zu sein. Ein Evergreen eben…

Ein All Time Favorite von mir – 9 süße Jährchen jung und noch nicht wirklich aus allen DJ Sets verschwunden. Warum auch – der Titel ist fresh wie am ersten Tag…


Robin Thicke – When I Get You Alone found on R&B

Heute mal etwas Beethoven – die fünfte Sinfonie um genau zu sagen. Robin Thicke machte 2002 aus dem klassischen Stück einen Popsong. Ich bin kein großer Klassik Fan, aber Thicke bewieß, wie zeitlos das Stück von Anfang des 19. Jahrhunderts ist…

Remy Shand: Take A Message

Wenn man „Take A Message“ hört und nicht weiß, wer Remy Shand ist, denkt man nicht daran, daß es sich hier um einen Weißen handelt. Erschienen ist die Platte auch bei Motown Records. Sehr smoothe Nummer von 2002. Ich dachte, da kommt noch einiges Geiles von dem Typ. Leider hat man nach der Platte nie wieder etwas von ihm gehört, er hat auch keine weiteres Album nach dem dazugehörigen Album released…