Wer „Let me be Your Fantasy“ nicht kennt, der war in den 90ern in keinem Club, denn das war einer der Drum&Base Dauerbrenner damals. Und ich denke immer noch, daß das ein Brett vor dem Herrn ist, obwohl die Scheibe inzwischen geschmeidige 19 Jahre alt ist…

C&C Music Factory: Pride

Was is das jetzt eigentlich? Ist das House oder Eurodance? Wenn das Eurodance ist, dann isses einer der wenigen guten Titel. Und auf jeden Fall ist der Titel nicht so abgedroschen, wie „Sing Hallelulia“ oder „Mr. Vain“, die keine Sau mehr hören kann.
Mein Kumpel Armin legte die Scheibe von 1992 oft als Einstieg für unsere „kleinen“ Partys Angang der 90er auf.

Shakespears Sister: Hello

Was hat Shakespears Sister mit Bananarama zu tun? Nun, die Gründerin war Siobhan Fahey, eines der Mitglieder von Bananarama und sie plante Shakespears Sister ursprünglich als Soloprojekt. Letztendlich nam sie aber die Gitarristin und Sängerin Marcella Detroit mit ins Boot, weil die Zusammenarbeit so gut klappte. Siobhan Fahey war damals mit Dave Steward von den Eurythmics verheiratet, der sicherlich auch ein wenig Einfluß auf die Musik genommen hat. Die wohl bekannteste Single von Shakespears Sister ist „Hello“. Eine schöne Balade aus 1992…

Als DJ, der viel auf Hochzeiten aufgelegt hat, gehört Hildegard Knef mit „Für mich solls rote Rosen regnen“ natürlich in den Plattenkoffer. Man glaubt garnicht, wie oft dieses Lied auf solchen Veranstaltungen gewünscht wird. Grund: das ist ein Walzer, auf den man gut Standard tanzen kann.
Aber kennt Ihr noch die Version, die „Hilde“ zusammen mit Extrabreit aufgennommen hat von 1992? Ich kämpfe mit mir selbst, ob ich das kultig oder trashig finden soll. Gehört aber definitiv zu den vergessenen Tracks inzwischen…

Black Machine: How Gee

Anfangs dachte ich, der Track heißt American Express 😉

Hatte ich gestern über Jazz in Kombination mit Rap geschrieben, so habe ich heute einen housigen Titel mit Jazz Einflüssen auf dem Plattenteller. Die Scheibe erschien 1992 und war damals in den Clubs einer der Renner – Scheiße, auch schon wieder 18 Jahre her. Ich kann mich noch erinnern, daß ich diesen Titel auf einer Hochzeit aufgelegt habe und der Wirt des Restaurants, in dem die Feier stattfand, auf mich zukam und meinte, daß die Musik bisher ja ganz schön war, aber das ist für ihn nur noch Lärm. Die Gesellschaft sah das anders…