Extrabreit feat. Hildegard Knef: Für mich solls rote Rosen regnen

Als DJ, der viel auf Hochzeiten aufgelegt hat, gehört Hildegard Knef mit „Für mich solls rote Rosen regnen“ natürlich in den Plattenkoffer. Man glaubt garnicht, wie oft dieses Lied auf solchen Veranstaltungen gewünscht wird. Grund: das ist ein Walzer, auf den man gut Standard tanzen kann.
Aber kennt Ihr noch die Version, die „Hilde“ zusammen mit Extrabreit aufgennommen hat von 1992? Ich kämpfe mit mir selbst, ob ich das kultig oder trashig finden soll. Gehört aber definitiv zu den vergessenen Tracks inzwischen…

Frank Styles – Die mit dem roten Halsband

Hallo liebe Pornofreunde! Als der Titel 2007 herauskam war er Tagesgespräch. Ich weiß nicht in wievielen Foren egal zu welchem Thema ich das Video damals gefunden habe. Ein wunderbarer Trash, der noch in vielen Houseremixen zerschreddert wurde. Ich finde 4 Jahre nach Erscheinen darf man daran wieder erinnern…

Die Uliz: Popschutz

Über die Uliz etwas herauszufinden ist schwer – offenbar gibt es die Band nicht mehr, es gibt keine Website, keinen Wikipediaeintrag, ..
Ich kenne auch nur diesen Titel von 2000. Cooler deutscher Easy Listening mit witzigem Text. Schade, daß ich nicht mehr kenne – oder es auch nicht mehr gibt…

Kraftwerk: Nummern

Ich habe lang überlegt, welche Nummer von Kraftwerk ich rezensieren soll. Ist schon faszinierend, wieviele Techno Produzenten gerade diese deutsche Band als ihre Vorbild nennen. Und sie sind auch wirklich einmalig. Auf der Bühne stehen 4 Junx – bzw. inzwischen ältere Herren – fast unbeweglich hinter 4 Pulten und spielen fast emotionslos ihre Konzerte. Ob sie wirlich irgendwas an den Pulten machen, oder ob die Soundteppiche vorprogrammiert sind bleibt offen. Und das ist auch egal.

Das Original stammt übrigens von 1981…

Selig: Ist es wichtig?

Einst von MTV und VIVA gehypt ohne Ende, hat man vom Comeback von Selig eher so nebenbei etwas mitbekommen. Dabei hatten sie echt gute Hits, von denen man aber irgendwie auch nix mehr hört. Schöne basslastige Stücke, wie eben „Ist es wichtig?“ von 1995. Ein Lied auch mit sehr coolem Video. Aber Videos sieht man heute ja eh weniger. Manchmal frage ich mich, warum MTV noch Music TeleVision heißt…

Jan Delay feat. Udo Lindenberg: Im Arsch

Ganz ehrlich: Ich mag „den Typ Jan Delay“ nicht, aber seit der Scheibe Mercedes Dance mag ich seine Musik. Und den Track, den ich am meisten mag, ist „im Arsch“, bei der auch Udo Lindenberg mitgesungen hat. Ich glaube, das war auch der Moment, wo ich mich ein wenig auch für Udo zu interessieren begann…

Peter Licht: Sonnendeck

„Da wo der Gletscher kalbt…“

Peter Licht sing nicht wirklich, seine schrägen, absurden Texte passen nicht von der Länge zur Musik und trotzdem: Peter Licht und besonders der Titel Sonnendeck von 2001 sind etremst kultig – eben genau wegen dieser Mischung.

Heinz Rühmann, Willy Fritsch, Oskar Karlweis: Ein Freund, ein guter Freund

Es ist einer DER Kultfilme mit Heinz Rühmann: Die Drei von der Tankstelle.

die Drei von der Tankstelle

Und natürlich, wie es für einen alten Schinken gehört, wurde darin gesungen. Und so entstand auch ein Kultsong. Natürlich kann Heinz Rühmann nicht singen und trotzdem ist das ein tolles Lied.

Unvergessen die Zeiten, in denen ich mit meinem 1974er Dacia 1300 vor der Diskothek „Sunset“ in Hummendorf bei Kronach stand, die Rücksitzbank herausgenommen und oben auf den Dachgepäckträger gelegt. Und den ganzen Abend lief die Heinz Rühmann Kassette. Heute würde man dafür für verrückt erklärt werden? Das wurde man Anfang der 90er auch 😉