Es gibt so Situationen, da läuft irgendwo in einem Film, einer Reportage ein Song im Hintergrund, man kennt es. Aber scheiße nochmal, was war das nochmal? Als ich letzthin Paranoimia von The Art Of Noise hörte wusste ich es sofort.
Als der Song 1986 herauskam, war der erste computergenerierte Moderator Max Headroom, der ab 1984 im britischen Fernsehen Videoclips anmoderierte, längst Kult. Heute schmunzelt man über die primitive Grafik, in den 80ern war das der Stand der Technik, wenn nicht sogar sensationell. Und mit diesem Lied wurde er zum Popstar.
Ganz ehrlich? Ohne Max Headroom wäre der Song noch einen deutlichen Tick cooler. Eine wunderbare elektronische Soundcollage, die mit vielen Samples arbeitet und auch nach fast 30 Jahren immer noch hörbar.