Archive for Dezember, 2012

Candi Statons Hymne ist immer noch allgegenwärtig, nicht nur wegen dem unsäglich schlechtem Cover von Florence & the Machine. Es gibt so viele Versionen von dem Song, u.a. eine sehr angenehme Drum ’n‘ Bass Version, daß man fast vergessen könnte, daß das ursprüngliche eher eine „harmlose“ Disconummer aus 1986 war.
Mein Favorit unter den Versionen ist diese meist gespielte:

Der Vollständigkeit halber noch die Drum ’n‘ Bass Version:

Für mich ein Lied, das von keiner anderen Sängering gesungen werden darf.

Jill Barber: Oh My My

Ich hab nen neuen Ohrwurm, diesmal gar nicht so altes. Oh My My von der kanadischen Sängerin Jill Barber erschien auf dem Album Changes 2008. Das Teil ist irgendwie alles. Retro, cooler Jazz, irgendwas. Und es nimmt mich mit.

Wenn man bei Youtube sucht kommt man auf interessante Variationen, z.B. eine Liveversion ausschließlich mit einem Gitaristen als Begleitung:

Und auch die Zahnarzt-Version fürs Kinderfernsehen – sehr geschmeidig.

Mal sehen, ob Jill Barber auch in Deutschland den Durchbruch schafft…

Ich weiß nicht warum, aber ich hab heute einen Ohrwurm – eben Immer mehr von Herwig Mitteregger, ohne daß ich das Lied irgendwo gehört habe. Schon komisch. Herwig Mitteregger war Mitglied der Nina Hagen Band aus der die Gruppe Spliff hervorging. Herwig Mitteregger macht bis heute Musik, der Song stammt von 1985 und ich mag an dem Song, wie das Schlagzeug in der Instrumentierung so im Vordergrund steht – kein Wunder, wenn der Sänger auch der Schlagzeuger ist. Kennen wir ja alle von Phil Collins „In the Air tonight“…