Wie soll man diese Musik beschreiben? Es ist zwar Sprachgesang, RAP ist es aber nicht wirklich. Ich würde es mal so ausdrücken: Anne Clark trägt ein Gedicht vor und das wurde dann mit Musik untermalt – mit tanzbarer Musik. Klar, daß bis heute von dieser Nummer Remixe entstehen, denn die Scheibe spricht das Tanz-Gen an. Neben Our Darkness hatte Anne Clark in Deutschland damals noch mit Sleeper in Metropolis einen weiteren Hit in Deutschland. Sie macht bis heute Musik, veröffentlicht aber wohl keine Singles mehr.

Kaum zu glauben, aber der Track von 1984 war tatsächlich mal die Titelmelodie von ZAK, einer Politsendung des WDR.

Das Video, das ich verlinkt habe, ist übrigens nicht das offizielle Video, sondern vielmehr der Auftritt der Sängerin bei „Formel Eins“. Moderator war Ingolf Lück bei jener Show, er ist am Ende des Videos noch ganz kurz zu sehen. Formel Eins war damals die einzige Show im Deutschen Fernsehen, die neben ein paar Auftritten im Studio (ohne Zuschauer) Musikvideos gespielt hat. Formel Eins war Pflichtprogramm in den 80ern – kam immer samstagnachmittags im Ersten…